© 2023 by Nature Org. Proudly created with Wix.com

Blog

Meine schönsten Rosen

Eine kleine Geschichte

Es besteht eine alte Liebesgeschichte zwischen den Menschen und der Rose.

Die älteste Darstellung einer Rose stammt von einem Fresko im Palast von Knossos, der 2000 v.Chr. erbaut wurde.

2500 Jahre später kommt die Rose in Gallien an, wo sie mit ihren Dornen die Gemüsegärten der Bauern gegen das Wild der Herrschenden verteidigt.

Einige hundert Jahre später findet man sie in jedem mittelalterlichen Garten, wo sie ihre Blütenblätter für Prozessionen spendet.

Geblieben ist uns der Name des Rosenkranzes. Um 1300 nahmen die Kreuzfahrer die Mühe auf sich, zerbrechliche Rosenstecklinge aus dem nahen Osten mitzubringen.

In der Renaissance haben sich die Dichter ihres Bildes angenommen. Die Verse des Dichters Pierre de Ronsard wurden seit 1550 nie überarbeitet - damals schrieb er seine berühmten "Oden".

Sie sind absolut zeitlos, genauso wie die Rose. Denn wir feiern sie wie nie zuvor, in unseren Parfums, in Festen, Gärten und ihr speziell gewidmeten Rosengärten.

 

Auszug aus dem Buch: Meine Gartenwelt/Kosmos

 

GENUSS PUR!

Früchte ab dem ersten Jahr

Wenn Sie eine schnelle Ernte wünschen, sollten Sie Beerensträucher pflanzen:

Rote und Schwarze Johannisbeere, Himbeere, Brombeere oder Loganbeere

(Kreuzung zwischen Himbeere und Brombeere).

Denken Sie auch an Kiwis, die schon ab dem ersten Herbst Früchte ansetzen. Dafür brauchen Sie allerdings zwei Pflanzen, eine männliche und eine weibliche.

Selbstfruchtbare Sorten wie `Jenny`oder `Solo`sichern einen guten Fruchtansatz.

Versorgen Sie alle Obstgehölze ab Februar/März mit einem Dünger, der stickstoffarm, aber reich an Kalium und Phosphat ist.

Auszug aus dem Buch Meine Gartenwelt/Kosmos

 

 

 

Kommen wir zu der Frage: Warum einen Kleingarten?

 

Nun ja, würde ich eine Umfrage in der Anlage starten, wäre ein beliebter Grund, raus aus der Stadt und doch in der Nähe vom geliebten zu Hause.

Viele mögen den Kleingarten aufgrund der Laube, der Überschaubarkeit, die Möglichkeit von fließendem Gießwasser und wissen den guten Boden zu nutzen....

Die Gemeinschaft ist auch etwas Besonderes! Bekommt man doch immer Rat und Tat, wenn Hilfe gebraucht wird und wie zauberhaft ist es, sich bei "Nachbars Garten" Inspirationen zu holen.

Wunderschön ist ebenso die Einzigartigkeit und die Vielfalt, welche in der Anlage zu finden ist. Kein Paradies gleicht dem Anderen und lässt Platz zum Träumen.

Nicht zu unterschätzen ist sicherlich auch der finanzielle Aspekt, denn wir können die Gartenparzellen zu einem günstigen Pachtpreis anbieten.

 

Aber nun genug geschwärmt - überzeugen Sie sich am Besten selbst :)

I'm busy working on my blog posts. Watch this space!

Please reload